Angebote zu "Augustus" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Charmante Tribune küsst man nicht
7,50 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Wer weiss schon, wie weit uns das Schicksal treibt? Welche Macht es über den Menschen hat und ohne Vorankündigung ihn in den Abgrund reisst. Das römische Imperium im Jahr 9 n.Ch. Eigentlich will der junge Tribun Marcus Cornelius Scipio Africanus den von seinem Vater aufgezwungenen Militärdienst geruhsam im Sommerlager der 19. Legion in der Nähe der Lippe absitzen. Noch sehnt er sich nach den wilden Zeiten, die er mit seinen engsten Freunden in Rom durchzecht hatte, um seien Vater und dessen stoischen Familienkodex. Doch am Abend des Aufbruchs in das Winterlager am Rhein geht alles schief. Düstere Wolken drängen sich mit aller Macht in sein Leben, und schon bald muss er erkennen, dass er erwachsen werden muss, denn nicht nur wilde Germanen, tiefe Wälder und der Krieger Ansgist, der mit dem Tribun noch eine Rechnung offen hat, sind hinter ihm her, sondern auch ein Feind aus alten Tagen, der nun der Kopf einer Verschwörung gegen Augustus ist, schickt ihn einen Killer hinterher. In Scipios Besitz befindet sich eine Liste der Mitverschwörer, welche ihm sein engster Freund und Mentor Vala im Vertrauen seiner Verschwiegenheit überreicht, ohne zu ahnen, dass jeder sterben muss, der sie hat. Unverhofft erhält er in dem wilden Land Hilfe von der jungen Fürstentochter Swanwith, die ihn nach Rom begleitet wird. In Rom angekommen wird für ihn jedoch nichts mehr so sein, wie vor seinen Abschied aus Rom, denn er wird mit dem richtigen Leben konfrontiert und gerät unter die Kontrolle des Tiberus, der durch seine Zwangsrekrutierung seinen Familie unter Kontrolle bringen möchte. Scipio stimmt wiederwillig zu, da er die Liebe seines Lebens nicht verlieren möchte und begibt sich auf die Spurensuche der Verschwörung. Swanwith steht ihn in dieser gefährlichen Zeit bei, und der junge Senatorensohn erhält unverhofft Hilfe von der Blumenhändlerin Musa und dem Auftragskiller Fulvio, die interessante Informationen für ihn haben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot
Charmante Tribune küsst man nicht
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer weiß schon, wie weit uns das Schicksal treibt? Welche Macht es über den Menschen hat und ohne Vorankündigung ihn in den Abgrund reißt. Das römische Imperium im Jahr 9 n.Ch. Eigentlich will der junge Tribun Marcus Cornelius Scipio Africanus den von seinem Vater aufgezwungenen Militärdienst geruhsam im Sommerlager der 19. Legion in der Nähe der Lippe absitzen. Noch sehnt er sich nach den wilden Zeiten, die er mit seinen engsten Freunden in Rom durchzecht hatte, um seien Vater und dessen stoischen Familienkodex. Doch am Abend des Aufbruchs in das Winterlager am Rhein geht alles schief. Düstere Wolken drängen sich mit aller Macht in sein Leben, und schon bald muss er erkennen, dass er erwachsen werden muss, denn nicht nur wilde Germanen, tiefe Wälder und der Krieger Ansgist, der mit dem Tribun noch eine Rechnung offen hat, sind hinter ihm her, sondern auch ein Feind aus alten Tagen, der nun der Kopf einer Verschwörung gegen Augustus ist, schickt ihn einen Killer hinterher. In Scipios Besitz befindet sich eine Liste der Mitverschwörer, welche ihm sein engster Freund und Mentor Vala im Vertrauen seiner Verschwiegenheit überreicht, ohne zu ahnen, dass jeder sterben muss, der sie hat. Unverhofft erhält er in dem wilden Land Hilfe von der jungen Fürstentochter Swanwith, die ihn nach Rom begleitet wird. In Rom angekommen wird für ihn jedoch nichts mehr so sein, wie vor seinen Abschied aus Rom, denn er wird mit dem richtigen Leben konfrontiert und gerät unter die Kontrolle des Tiberus, der durch seine Zwangsrekrutierung seinen Familie unter Kontrolle bringen möchte. Scipio stimmt wiederwillig zu, da er die Liebe seines Lebens nicht verlieren möchte und begibt sich auf die Spurensuche der Verschwörung. Swanwith steht ihn in dieser gefährlichen Zeit bei, und der junge Senatorensohn erhält unverhofft Hilfe von der Blumenhändlerin Musa und dem Auftragskiller Fulvio, die interessante Informationen für ihn haben.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot
Die Germanenkriege unter Augustus
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenige Jahrzehnte, nachdem Julius Caesar Krieg in Gallien geführte hatte und dort auch mit den Germanen aneinandergeraten war, stellten deren Stämme weiterhin eine ständige Gefahrenquelle dar. Das Land rechts des Rheins kam nicht zur Ruhe. Trotz wiederholter militärischer Expedition bis tief in die Wälder Mitteleuropas hinein konnten die Römer der Renitenz und Unberechenbarkeit der Germanen keinen Einhalt gebieten. Immer wieder schickten sich einzelne Stammesfürsten an, sich zu machtvollen Herrschern aufzuschwingen. Sie brachten große Gebiete unter ihre Kontrolle, schlossen weitreichende Bündnisse und stellten beeindruckende Heere auf. Mit diesen forderten sie auch Rom ein ums andere Mal heraus. Kaiser Augustus sah sich gezwungen, gleich mehrere Heeresführer zu verschleißen. Dem glücklosen Varus etwa wurde ein Mann zum Verhängnis, den seine Zeitgenossen Arminius nannten - heute besser bekannt unter dem Namen Hermann der Cherusker. Was es mit seinem römischen Namen auf sich hat und ob Arminius tatsächlich so ein tapferer germanischer Held war, wie man ihn sich später vorstellte, untersucht Historiker Arnulf Krause.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot